Scroll to top

Wie du mit deinem kleinen Einkommen große finanzielle Schritte gehen kannst

Du hast ein kleines Einkommen und denkst dir vielleicht, dass du damit sowieso nicht starten brauchst?

 

Du hast mal gehört, dass es sowieso nichts bringt, regelmäßig Geld zur Seite zu legen?

 

Du hast Angst, dich bei deinem geringem Einkommen noch für eine monatliche Sparrate festzulegen?

Welche Grundregeln du bei deinem kleinen Einkommen beachten darfst

Wenn es um die Höhe von deinem monatlichen Einkommen geht, gibt es ganz verschiedene Blickwinkel. Es ist davon abhängig, wo du gerade in deinem Leben stehst.

Falls du gerade mit deiner Ausbildung gestartet bist oder du Student*in bist, dann sind 1.000,- EUR viel Geld. So gibt es mir jedenfalls, als ich vor ein paar Jahren meine Ausbildung gemacht habe,

 

Mein 1. Gehalt gab damals noch in D-Mark. Und für alle von euch, die noch ein bisschen jünger sind, das war die Währung vor dem Euro.

 

Stolz wie Bolle war ich damals auf meinen 1. Kontoeingang. Man, ich bin reich – habe ich im 1. Augenblick gedacht. Umgerechnet war mein Gehalt in meiner 1. Ausbildung 700,- D-Mark. Das gibt es heute in Euro.

Du kannst den aktuellen Blogartikel auch als Podcast hören:

Damit konnte ich damals eine Menge machen. Zum Leben hat es nicht ganz gereicht und so bin ich während meiner 2. Ausbildung noch nebenbei arbeiten gegangen in einem Solarium. Gerade nicht mit dem Hauttyp 0.

 

Je nachdem, wo du gerade in deinem Leben stehst, bewertest du die Höhe deines Einkommens aus einer anderen Perspektive. Und die führt dazu, dass du dich besser oder schlechter fühlst.

 

Das besser oder schlechter fühlen wird übrigens von deinen Gedanken ausgelöst.

48 - Wie du mit deinem kleinen Einkommen große finanzielle Schritte gehen kannst4

1. Grundregel: Lass dich von deinen Gedanken nicht austricksen.

 

„Ich habe so ein kleines Einkommen, da lohnt es nicht gar nicht, überhaupt was zu tun.“
„Ich kann es mir nicht leisten.“
„Ich fange in ein paar Jahren an, wenn ich mehr Geld habe.“

 

Es gibt eine Vielzahl an Gedanken, die verhindern, dass du JETZT losgehst. Es gibt nie den richtigen Zeitpunkt, weil immer irgendwas dagegen spricht:

  • Du kannst es dir noch nicht mit deinem geringen Einkommen leisten.
  • Du willst erstmal jetzt leben.
  • Du ziehst in eine größere Wohnung und brauchst das Geld für deine Miete.
  • Du bekommst Kinder und willst erstmal abwarten.
  • Du steigst nach deiner Elternzeit in Teilzeit ein.
  • Du trennst dich gerade von deinem Partner.
  • Du hast dich gerade selbständig gemacht und willst erstmal abwarten.

 

Deine Gedanken führen dazu, dass du 20 Jahre brauchst, bist du dir darüber im Klaren bist, dass du jetzt bereit bist um zu starten.

2. Schuldenabbau geht vor Vermögensaufbau

 

Vielleicht bist du gerade dabei deine Finanzen zu sortieren und merkst, dass du mit deinem Konto im Minus bist und du noch einen offenen Kredit hast.

 

Wenn das bei dir der Fall sein sollte, dann zahle auf jeden Fall erstmal deinen Dispo und Kredit zurück.

 

Das hat die erste Priorität.

 

3. Schaffe dir einen Notgroschen

 

Dein Gehirn ist so ausgelegt, dass es nach Sicherheit strebt. Dieses Bedürfnis ist seit der Steinzeit in dir tief verankert. Das ist auch unendlich wichtig, denn du würdest sonst nicht deinen Tag Überleben, weil du zum Beispiel die Gefahren von Autos nicht wahrnehmen würdest.

 

Für dein persönliches Sicherheitsgefühl ist es von enormer Bedeutung, dass du immer einen festen Betrag auf deinem Konto hast, der dir für unvorhersehbare Notfälle zur Verfügung steht. Das kann sein, dass deine Waschmaschine kaputt geht oder dein Auto in die Reparatur muss.

 

4. Fange an, regelmäßig einen festen Betrag zur Seite zu legen.

 

Unabhängig von der Höhe deines Einkommens ist es total wichtig, dass du einen festen monatlichen Betrag zur Seite legst.

 

Ausreden helfen dir an dieser Stelle nicht weiter. Wenn dir wichtig ist, dass du heute und später gut leben willst, dann ist die einzige Lösung dafür, dass du schon heute finanzielle Verantwortung für dein Leben übernimmst. Und das klappt nur, wenn du es zu deiner absoluten Priorität machst.

 

Genauso wie dein tägliches Zähneputzen. Du weißt genau, was sich alles für Nachteile wegeben, wenn du es nicht machst und das zu einem späteren Zeitpunkt sehr teuer für dich werden kann, weil deine Zähne kaputt gehen und du sie ersetzen musst.

 

So ist es auch mit deinen Finanzen, wenn du heute nichts dafür machst, dann zahlst du dafür später einen hohen Preis – nämlich, dass du nicht dein Traumwunschleben führen kannst.

 

Und an dieser Stelle: Fange auf jeden Fall an, egal, wie alt du heute bist. Denn es gibt einen großen Effekt, den du auf jeden Fall im Auge behalten darfst!

Welcher Effekt dir den absoluten Rückenwind bringt

Wenn du regelmäßig Geld zur Seite legst, dann spielt der Faktor Zeit eine riesige Rolle. Da machen schon 5 oder 10 Jahre einen späteren Beginn – je nach Sparrate – einen Unterschied von mehreren 10.000 EUR aus.

 

Vielleicht fragst du dich jetzt – woran das liegt?

 

Wenn du Geld anlegst, dann bekommst du je nach Anlageform eine Verzinsung. Bei den meisten Fonds gibt es dann einmal pro Jahr eine Auszahlung der Zinsen = Ausschüttung.

 

Es gibt zwei Möglichkeiten, was du mit dem Geld machen kannst:

 

Du kannst es dir auf dein Konto zahlen lassen und ausgeben.
Du legst es automatisch wieder an und lässt dein Geld somit für dich arbeiten.

 

Wenn du dich für den 2. Weg entscheidest, was ich dir total empfehle, dann nutzt du einen riesigen Hebel, der jährlich für dich größer und größer wird.

 

Deine Ausschüttung, wandert automatisch in deine Anlage mit rein und dein Guthaben erhöht sich. Das hat zur großen Folge, dass deine Grundlage für die Zinsrechnung höher ist und du somit mehr Zinsen bekommst.

 

Das ganze nennt sich Zinseszinseffekt. Das sind die Zinsen auf die Zinsen.

 

Jeder Euro der in den ersten Jahren angespart wird, hat somit eine riesige Auswirkung. Und das ist der Grund, warum du auf jeden Fall jetzt schon beginnen darfst! Sonst verschenkst du Geld, was dich später mehr kostet, weil du einen höheren monatlichen Betrag in die Hand nehmen musst, um einen Ausgleich zu schaffen.

 

Bei einer monatlichen Sparrate von 50,- EUR machen 10 Jahre kürzer sparen einen Unterschied bei einer angenommenen Wertentwicklung von 4% von:

10 Jahre: 7.360,- EUR
20 Jahre: 18.254,- EUR

 

Der Unterschied in Euro beträgt 10.900,- EUR, das entspricht 150 % mehr an Guthaben am Ende, wenn du 10 Jahre früher beginnst.

 

Hier siehst du, was der Zinseszinseffekt für einen riesigen Hebel hat.

Fange also heute an, auch wenn es erstmal nur 25,- EUR sind. Bitte Menschen in deinem Umfeld um Unterstützung bei deiner Sparrate. Das können deine Partner*in, Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel oder auch deine Kinder sein.

 

Was du konkret tun kannst, darum geht es im 3. Schritt.

Was deine ersten Schritte für deine Umsetzung sind

Vielleicht denkst du dir jetzt, ok, wie laufen die weiteren Schritte? Bevor ich über Investitionsmöglichkeiten spreche, möchte ich dich gerne auf weitere Möglichkeiten aufmerksam, um größere finanzielle Schritte mit deinem kleinen Einkommen zu gehen.

 

Gehaltshöhe überprüfen

 

Diesen Schritt empfehle ich dir als allererstes, auch wenn das bedeuten kann, dass du total aus deiner Komfortzone rausmusst.

 

Finde Antworten auf diese Fragen:

Wie zufrieden bist du mit deinem Gehalt?
Wann hast du das letzte Mal mit deinem Chef*in über dein Gehalt gesprochen?
Wie ist deine innere Einstellung zu deinem Gehalt: Hast du das Gefühl, dass du nicht mehr verlangen kannst oder du nicht mehr verdienst?

 

Mit deinen Antworten kannst du sehr schnell herausfinden, ob es an der Zeit ist, dass du aktiv dein Gehalt verhandelst. Laut Statistik tun das übrigens viele Frauen überhaupt nicht oder nur sehr selten.

 

Auch wenn du an dieser Stelle mal schlechte Erfahrungen gesammelt hast, weil du abgebügelt wurdest, wage einen neuen Versuch!

 

Bereite dich sehr gut auf das Gespräch vor, recherchiere alle Zahlen, die im Zusammenhang mit deiner Arbeit stehen, finde heraus, was männliche Kollegen verdienen, die in einem ähnlichen Job sind.

 

Eine Gehaltserhöhung ist der direkteste Weg, um mehr Geld zu bekommen. Lass dich nicht abhalten, wenn es in deiner Vergangenheit nicht geklappt hat.

 

Wenn du es dir alleine nicht zutraust, dann suche dir Unterstützung bei der Umsetzung. Es gibt dazu viele kostenlose Infos im Internet und preiswerte Workshops, die du besuchen kannst.

48 - Wie du mit deinem kleinen Einkommen große finanzielle Schritte gehen kannst4

Jobwechsel in Betracht ziehen

 

Wenn du merkst, dass du bei deinem aktuellen Arbeitgeber nicht mehr Gehalt verhandeln kannst, weil einfach nicht die finanziellen Mittel im Unternehmen dafür da sind, dann gibt es einen weiteren Weg, wie du mehr Gehalt bekommen kannst.

 

Schaue dich um, welche Unternehmen ähnliche Jobs im Angebot haben und fange aktiv an, dich zu bewerben. Und ja, ich weiß, du fühlst dich sehr wohl und wenn dein Gehalt nicht so niedrig wäre, dann wäre dein Job ziemlich perfekt.

 

Wenn dein Einkommen so gering ist, dass du das Gefühl hast, dass du jeden Monat jeden Euro umdrehen musst, dann mache dir eine Liste mit den Vorteilen und Nachteilen in deinem jetzigen Job und mit den Nachteilen für deine Zukunft, die eintreten, wenn du nicht jetzt eine Veränderung vornimmst.

 

Wenn du feststellst, dass die Nachteile überwiegen, sei mutig und schaue dich aktiv nach neuen Jobmöglichkeiten um. Falls du keine offenen Stellen findest, dann suche dir Unternehmen heraus, bei denen du gerne arbeiten willst und schicke eine Initiativ-Bewerbung hin.

 

Paralleluniversum aufbauen

 

Dein geringes Gehalt hat langfristige Nachteile für dich. Du fühlst dich sehr wahrscheinlich gerade nicht gut und hast für später wenig Mittel, die dir zur Verfügung stehen.

 

Eine weitere Möglichkeit für mehr Gehalt ist es, dass du dir ein weiteres berufliches Standbein aufbaust. Das ist in den ersten 1-2 Jahren total anstrengend – ABER – es lohnt sich für deine persönliche finanzielle Zukunft auf jeden Fall!

 

Finde heraus, welche Dinge dir Freude bereiten, dein Herz höher schlagen lassen und womit du eine positive Veränderung in dem Leben von anderen Menschen bewirken kannst.

 

Die einzige Chance auf mehr Gehalt, ist dafür Etwas aktiv zu tun und nicht darauf zu warten, dass jemand zu dir kommt. Das wird nämlich nicht passieren.

 

Wenn jetzt in deinem Kopf viele Abers hochkommen, wie:

Dafür bin ich zu alt.
Ich weiß nicht, was ich machen soll.
Das funktioniert sowieso nicht.
Woher soll ich die Zeit dafür auch noch nehmen?

 

… dann ist der nächste Schritt der richtige für dich.

48 - Wie du mit deinem kleinen Einkommen große finanzielle Schritte gehen kannst4

In persönliche Weiterbildung investieren

 

Die Lebensumstände, die dich umgeben, sind kein Zufall. Sie sind eine Summe von Gedanken, Gefühlen und Entscheidungen, die du in den letzten Jahren gefällt hast. Und das passiert zu 95% auf einer unbewussten Ebene!

 

Du hast pro Tag über 50.000 Gedanken, die in deinem Kopf „Fange“ spielen. Davon bekommst du im allerbesten Fall 5 % aktiv mit.

 

Der Rest arbeitet in den Tiefen deines Unterbewusstseins in dir. Um an diese wichtigen Schlüssel für deinen finanziellen Erfolg zu kommen ist es wichtig, dass du dir erstmal im Klaren wirst, was du dir den ganzen Tag erzählst.

 

Darum ist der 4. Schritt auch so wichtig, dich nämlich mit dir und deinen innerlichen Hürden zu beschäftigen. Besuche Workshops, sei bei Seminaren dabei, tausche dich mit anderen Menschen aus, die an Lösungen interessiert sind und nicht an Problemen.

 

Die Arbeit an deinem Mindset hat den allergrößten Hebel auf dein Leben und deine finanzielle Unabhängigkeit. Wenn du ehrlich ins Gespräch gehst und dich jeden Tag liebevoll übst, deine Gedanken und vor allem auch Gefühle zu verändern, dann ist daraus die automatische Folge, dass sich dein Gehalt verändert, weil du andere Umstände in dein Leben ziehst.

 

 

Geld investieren

 

Um heute und später gut leben zu können ist eine weitere Möglichkeit, dass du jeden Monat eine feste Summe zur Seite packst.

 

Vielleicht denkst du jetzt na endlich, darauf habe ich schon die ganze Zeit gewartet.

 

Ich gebe dir hier meinen 10 Schritte Fahrplan, mit dem du ins regelmäßige Investieren starten kannst:

  • 1. Was ist dein emotionales Ziel? Das ist das Ziel, was mit deinem Herzen verbunden ist und mit dem du direkt ein Lächeln in dein Gesicht gezaubert bekommst. Das kann dein unbeschwertes Leben im Rentenalter sein. Du siehst dich heute schon, wie finanziell frei du später lebst. Das kann auch dein Traumhaus sein.

  • 2. Was kostet dein emotionales Ziel? Schaue dir genau an, welche Summe du erreichen willst.

  • 3. Was bedeutet das heute für mich, was ich zur Seite legen darf? Rechne rückwärts, was dein Zukunftsziel heute in deiner monatlichen Sparrate bedeutet. Hinweis: hier geht es nicht darum zu wissen, wie du es realisierst!

  • 4. Lege deine monatliche Sparrate fest. Und auch wenn sie noch nicht, dem entspricht, was du erreichen willst, führt diese Klarheit dazu, dass du nicht mit 25,- EUR beginnst sondern schon mit 30,- EUR oder 40,- EUR.

  • Prüfe, ob du schon deinen Notgroschen aufgebaut hast. Wenn nein, dann baue ihn erstmal auf. Wenn ja, dann gehe weiter mit Schritt 6.

48 - Wie du mit deinem kleinen Einkommen große finanzielle Schritte gehen kannst4
  • 6. Finde heraus, was für ein Riskotyp du bist: Wie wichtig ist dir Sicherheit und wie wichtig ist dir die Rendite? Sichere Anlagen mit einer hohen Rendite gibt es nicht!

  • 7. Informiere dich ausführlich über die Chancen und Risiken von Anlagen. Entscheide dich nur für Anlagen, die du auch verstehst.

  • 8. Suche dir auf neutralen Plattformen Anlagen heraus, die für dich in Frage kommen.

  • 9. Triff eine Entscheidung, mit welcher Anlage du beginnen willst. Schau dir an, bei welcher Bank diese Anlage angeboten wird.

  • 10. Eröffne dein Depotkonto und richte einen monatlichen Sparplan ein.

FAZIT

Auch wenn du heute ein geringes Gehalt hast, ist es total wichtig, dass du nicht deinen Kopf in Sand steckst und wartest, bis ein Wunder passiert.

 

Übernimm die volle finanzielle Verantwortung und gehe jetzt für deine finanzielle Freiheit los.

 

Beachte die 4 Grundregeln:

  1. Lass dich von deinen Gedanken nicht austricksen.
  2. Schuldenabbau geht vor Vermögensaufbau
  3. Schaffe dir einen Notgroschen
  4. Fange an, regelmäßig einen festen Betrag zur Seite zu legen.

 

Starte auf jeden Fall an, egal, wie alt du heute bist. Denn es gibt einen großen Effekt, den du auf jeden Fall im Auge behalten darfst! Das ist der Effekt, so früh wie möglich zu beginnen, um Zinsen auf die Zinsen zu bekommen.

 

Schon ein 5 Jahre späterer Beginn hat einen großen Effekt auf deine Auszahlung. Das kann mehrere tausend Euro bedeuten.

 

Für die konkrete Umsetzung empfehle ich dir die folgenden Maßnahmen, um dein Einkommen zu erhöhen:

  • Gehaltshöhe überprüfen
  • Jobwechsel in Betracht ziehen
  • Paralleluniversum aufbauen
  • In Weiterbildung investieren
  • Geld investieren

 

Die Chance auf mehr Einkommen, ist dafür Etwas aktiv zu tun.

Du möchtest endlich wissen, welche Glaubenssätze DICH zum Thema Geld zurückhalten?

Damit du:

  • ein Leben voller finanzieller Fülle führen kannst
  • einen sicheren Umgang mit Geld gewinnst
  • klare finanzielle Entscheidungen treffen kannst

 

Hole dir meine 7 Fragen, mit denen du endlich Klarheit über deine unbewussten Geld-Glaubenssätze gewinnst.

Hol dir mein praktisches Tool, mit dem du dir Klarheit über deine Einnahmen und Ausgaben verschaffst.


Melde dich für meine wöchentlichen Tipps an und du bekommst mein "Einnahmen- und Ausgabentool" zur Begrüßung dazu.

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung kannst du das praktische "Einnahmen- und Ausgabentool" nutzen. Dankeschön für dein Interesse - ich freue mich riesig darüber!

Hol dir meine "7 Fragen an deinen Geldglauben", mit denen du dir viel Klarheit verschaffst.


Melde dich für meine wöchentlichen Tipps an und du bekommst meine "7 Fragen an dein Moneymindset" zur Begrüßung dazu.

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung kannst du die "7 Fragen für dein Moneymindset" nutzen. Dankeschön für dein Interesse - ich freue mich riesig darüber!

Hol dir meine "Checkliste zur Rente", mit denen du dir viel Klarheit verschaffst.


Melde dich für meine wöchentlichen Tipps an und du bekommst meine "Checkliste zur Rente" zur Begrüßung dazu.

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung kannst du die "Checkliste für deine Rente" nutzen. Dankeschön für dein Interesse - ich freue mich riesig darüber!

Hol dir meine "Übersicht über unterschiedliche Geldanlagemöglichkeiten"


Melde dich für meine wöchentlichen Tipps an und du bekommst meine "Übersicht über unterschiedliche Geldanlagemöglichkeiten" zur Begrüßung dazu.

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung kannst du die "Übersicht über unterschiedliche Geldanlagemöglichkeiten" nutzen. Dankeschön für dein Interesse - ich freue mich riesig darüber!

Hol dir meine "44 positiven Affirmationen für finanzielle Fülle" als praktische Übersicht UND als Meditation.


Melde dich für meine wöchentlichen Tipps an und du bekommst meine "44 positiven Affirmationen" zur Begrüßung dazu.

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung kannst du die "44 Affirmationen" als Übersicht und als Meditation nutzen. Dankeschön für dein Interesse - ich freue mich riesig darüber!

Melde dich zu meinem kostenlosen Finanz-Webinar an.


In 3 erprobten Schritten zur finanziellen Freiheit. 

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung bist du für mein kostenloses Webinar angemeldet. Es ist so schön, dass du dabei bist!