Scroll to top

Welche 5 wichtigen Zahlen du bei der Anlage in ETFs kennen darfst

Was ETFs sind - von Nagellacken und Stränden

Wenn du dich mit dem Thema Geld anlegen beschäftigst und damit startest, dann kommst du an einer Anlagemöglichkeit nicht mehr vorbei.

 

Seit ca. 10 Jahren gibt es eine Anlage, die für viele Einsteiger in Geldanlage sehr spannend ist. Sogenannte ETF´s. Vielleicht hast du schonmal was von ihnen gehört?

 

ETF´s heißt ausgesprochen Exchange Traded Funds.

 

Was bedeutet das genau?

Du kannst den aktuellen Blogartikel auch als Podcast hören:

Ein ETF ist ein Fonds. Stell dir einen Fonds vor wie deinen Einkaufskorb, in dem verschiedene Lebensmittel drinnenliegen. Du hast Äpfel, Erdbeeren, Gurke und Kartoffeln, Brot und Mehl. Je mehr in deinem Korb drinnen ist, desto reichhaltiger wird dein Essen. Was aber nicht automatisch bedeutet, dass es nahrhaft ist, wenn du z.B. nur unterschiedliche Süßigkeiten in deinem Korb hast.

 

Es gibt verschiedene Körbe = Fonds, die du als Anlage in ETFs nutzen kannst. Es gibt die reine Obstfraktion, die Gemüsefraktion, Obst und Kuchen.

 

Und so ist das auch mit deinem Fonds. Je nachdem, worauf du gerade Lust hast zu investieren, suchst du dir die Möglichkeit aus, die am besten zu dir passt.

 

Dein Korb = Fonds kann aktiv von jemanden verwaltet werden, d.h. du lässt einkaufen gehen oder passiv, das heißt du nimmst einen Korb, den schon jemand anderes für dich zusammengestellt hat.

 

Das ist bei der Anlage in ETF´s der Fall. Der Korb besteht schon und wird passiv verwaltet.

 

Die Grundlage für deinen Korb wird durch einen Vergleichsmaßstab festgelegt. Das nennt man Index – das ist ein Vergleichsmaßstab für einen bestimmten Bereich. Ich liebe bunte Nagellacke und gebe dir dafür ein praktisches Beispiel. Es gibt von ganz verschiedenen Firmen Nagellacke. Ich kaufe immer von einer bestimmte Marke meinen Nagellack. Das Unternehmen schaut sich dann an, wieviele Nagellacke es verkauft hat. Und diese Zahl wird dann in den Vergleich gesetzt mit anderen Herstellern von Nagellacken.
Beispiele für Aktien – Indizes sind: Dax, Euro Stoxx 50, S&P 500, MSCI World, Nikkei, MSCI Emerging Markets

 

Wenn du nochml tiefer in die Fachbegriffe eintauchen willst, dann lies so gerne meinen Blogartikel „Das Wertpapier-Einmaleins“

 

Bei der Anlage in ETFs werden in bestimmte Bereiche investiert. Was du genau bevorzugst, liegt in deiner Auswahl.

 

Indizes, das ist die Mehrzahl von Index, gibt es wie Sand am Meer. Stell dir den Sandstrand fürs ETF´s vor. Du hast weißen Sand, braunen Sand, schwarzen Sand. Kleine Sandkörner, mittlere Sandkörner, große Sandkörner. Welche mit Rillen und ohne.

 

Die Sandstrände sehen anders aus und liegen in unterschiedlichen Ländern. Wenn du meinen Blog schon länger liest, dann weißt du, dass ich das Meer liebe und auch gerne meine Zeit an unterschiedlichen Stränden verbringe.

 

Es gibt weltweit so verschiedene Strände. Sie haben unterschiedliche Größen. Du findest kleine Strände, mittlere Strände, große Strände. Strände, die du leicht findest oder Strände, die Etwas versteckter sind.

 

Welchen Strand bevorzugst du bei deiner Anlage in ETFs?
In welche Länder verreist du am liebsten?
Sollen an deinem Strand viele oder wenige Menschen sein?

 

ETF´s sind Fonds, die passiv verwaltet werden und einen bestimmten Bereich abbilden. Es gibt bei der Anlage in ETF Fonds unterschiedliche Möglichkeiten, die du nutzen kannst. Dazu gehören Zum Beispiel Renten = Anleihen, Immobilien und Aktien.

 

Je mehr Anlagemöglichkeiten du dabei hast, umso geringer ist dein Risiko. Erinnere dich an dieser Stelle an deinen Einkaufskorb. Wenn du nur wenige Lebensmittel hast, von denen eins schlecht wird, ist dein Essen gefährdet. Je mehr du also in deinem Korb hast, umso sicherer ist es auch, dass du mehr als ausreichendes Essen zur Verfügung hast.

66 - Welche 5 wichtigen Zahlen du bei ETFs kennen darfst3

Welche 5 Zahlen du bei der Anlage in ETFs kennen darfst

Wenn du Geld anlegst, dann ist es von enormer Bedeutung, dass du auf jeden Fall weißt, was du tust. Das heißt im Klartext: Bitte schließe nur Anlagen in ETF´s ab, die du auch verstehst.

 

Wenn du dich über ETF´s informierst, dann wirst du mit einer Vielzahl an Zahlen, Daten und Fakten überschüttet. Es gibt soviele Infos, die du lesen sollst. Wenn du gerade am Anfang stehst, dann kann das sehr überfordernd sein. Das kann ich total verstehen. Mir ging das auch so, als ich begonnen habe, mich mit dem Investieren zu beschäftigen.

 

Wenn du zuviele Infos bekommst, dann macht dein Gehirn dicht und dein Unterbewusstsein hat keine Lust mehr, eine Entscheidung zu fällen.

 

Es steigt vorher aus, ohne das du Etwas getan hast.

 

Mir geht das übrigens so, wenn mir mein Programmierer, die Untiefen meiner Technik erklärt. Halleluja – da muss ich mich auch jedes Mal sammeln und total konzentrieren. Auf was kommt es denn jetzt wirklich an? Was muss ich wirklich wirklich wissen?

 

Letzte Woche hatte ich einen technischen Supergau, bei dem plötzlich richtig wichtige Inhalte einfach weg waren. Als ich das realisiert habe, habe ich fast Schnappatmung bekommen und mein Herz ist mir richtig tief in meine Hose gerutscht. Voller Panik habe ich meinen Programmierer angerufen und gefragt, was wir jetzt machen, weil alles weg war!

 

Zum Glück konnten wir es gemeinsam reparieren und nach einer Nachtschicht war alles wieder im Fluß. Ich war in dem Augenblick total froh, dass ich einen Profi an meiner Seite hatte, mit dem ich es wieder hinbekommen habe.

 

Ich wünsche mir jemanden an meiner Seite, der es mir einfach erklären kann, wenn es schwierig und umfangreich wird.

 

Das ist der Grund, warum ich dir heute gerne 5 wichtige Zahlen vorstellen möchte, die du bei deiner Anlage in ETF´s berücksichtigen darfst.

 

Um dein Geld auch wirklich gut anzulegen – das heißt langfristig auch sicher – gibt es bei deiner Auswahl 5 Kennzahlen, die du auf jeden Fall kennen darfst.

66 - Welche 5 wichtigen Zahlen du bei ETFs kennen darfst3

Wertentwicklung = Rendite

Das ist die Zahl, die eine Aussage darüber gibt, wie sich in der Vergangenheit der ETF entwickelt hat, der für dich interessant ist. Du findest diese Zahl für unterschiedliche Zeiträume. Du kannst dir anschauen, wie die letzten 4 Wochen gelaufen sind, die letzte 3 Monate, 6 Monate, 1 Jahr, 3 Jahre und 5 Jahre. Ich empfehle dir an dieser Stelle immer, dass du so langfristig wie möglich schaust, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie sich deine Anlage in einem bestimmten Zeitraum entwickelt hat. Und das es kein One-Hit Wunder ist, sondern eine solide Anlage, die dir langfristig eine sichere Grundlage gibt.

 

Fondsgröße

Diese Kennzahl gibt dir an, wieviel Geld in dem Fonds von allen Anlegern angelegt sind. Kleiner Reminder an deinen Einkaufskorb mit den vielen Lebensmitteln. Je kleiner ein Fonds ist, desto höher können die Kosten innerhalb vom Fonds sein. Und es besteht die Chance, dass der Fonds vorzeitig von der Fondsanlagegesellschaft (= Dein Supermarkt) geschlossen wird. Je größer der Fonds ist, desto geringer sind meistens die Kosten. Die Fondsgröße sagst Etwas über die Wirtschaftlichkeit des Fonds aus. Ob ein Fonds als groß einer klein eingeschätzt wird, hängt vom Anbieter ab.
Das ist eine mögliche Einteilung:
Kleiner Fonds bis 100 Mio Volumen
Mittlerer Fonds bis 500 Mio Volumen
Großer Fonds ab 500 Mio Volumen

 

Kosten

Die Kosten bei der Anlage in ETF´s werden als TER ausgewiesen. Das bedeutet Gesamtkostenquote = Total Expense Ratio. Das sind die jährlichen Kosten, die für deinen ETF anfallen. Es wird prozentual angegeben. Das musst du nicht extra einzahlen, sondern das wird dem Fondsvermögen entnommen. Das heißt, du bekommst es nicht direkt mit. Allerdings sind in der TER nicht alle Ausgaben enthalten. Sie gibt dir einen guten Anhaltspunkt für deine Entscheidung. Die TER schafft Transparenz und eine Vergleichbarkeit zwischen einzelnen Fonds. Du hast eine gute Grundlage für deine Anlageentscheidung.

 

Volatilität

Die Volatilität ist die Schwankungsbreite von deinem Fonds. Sie sagt aus, wie dein Fonds ins Plus = positive Wertentwicklung und ins Minus = negative Wertentwicklung schwanken kann. Ich gebe dir ein einfaches Beispiel dafür. Stell dir ein Fußballfeld vor. Du bist jetzt der Torwart und du stehst in deinem Tor. In der Mitte es Feldes kannst du eine Linie sehen. Der Ball ist während des Spiels immer wieder in der einen Hälfte des Feldes und geht dann wieder in die andere Hälfte des Feldes. Das heißt du als Torwart sieht dann Ball entweder ganz nah bei dir oder auf der anderen Seite des Feldes. Der Ball bewegt sich über die Mittellinie oder unter die Mittellinie. Das heißt, er schwankt zwischen den Toren hin und her. So ist das auch bei der Anlage in ETF Fonds.
Die Volatilität wird in einer Prozentzahl angegeben. Diese sagt aus, in welcher Bandbreite der Fonds in der Vergangenheit zwischen den Toren hin und her geschwankt ist.

 

Ausschüttung/Thesaurierung

Als Ausschüttung wird eine regelmäßige Zahlung von einem Unternehmen an seine Anleger bezeichnet. Je nach Anlageform, kann die Ausschüttung zu unterschiedlichen Zeitpunkten erfolgen. Das kann einmal pro Jahr sein oder mehrmals pro Jahr. Das legt die Fondsanlagegesellschaft fest, die den Fonds verwaltet. Die Ausschüttung kann einerseits als direkte Zahlung auf dein Konto erfolgen: das heißt, du bekommst „Cash in Täsch“. Die Ausschüttung kann auf der anderen Seite auch wieder angelegt werden. Das heißt, sie bleibt in deinem Depotkonto und dein Guthaben wird mehr. Das mehr an Guthaben sorgt dafür, dass du eine höhere Grundlage hast für deine neue Zinszahlung. Diese Möglichkeit heißt Thesaurierung des Anlagebetrages.

 

Wenn du diese 5 Kennzahlen bei deiner Auswahl vergleichst, dann kannst du einfach und unkompliziert deine Anlage in ETF Fonds tätigen.

66 - Welche 5 wichtigen Zahlen du bei ETFs kennen darfst3

FAZIT

Wenn du dich mit dem Thema Geld anlegen beschäftigst, dann kommst du an dieser Anlagemöglichkeit nicht mehr vorbei.

 

Die Anlage in ETF Fonds ist eine wunderbare Möglichkeit, um mit dem Investieren zu starten.

 

Ein ETF ist ein passiv gemangter Fonds, der einen bestimmten Vergleichsmaßstab abbildet. Du kannst das mit deinem Einkaufskorb vergleichen. In diesem liegen verschiedene Lebensmittel drinnen. Es gibt verschiedene Körbe, die die nutzen kannst: Obst, Gemüse, Brot, Joghurt, Getränke usw.

 

Es gibt eine Vielzahl an Vergleichsmaßstäben, die du für deine Anlage in ETF Fonds nutzen kannst. Stell dir den Sandstrand fürs ETF´s vor. Du hast weißen Sand, braunen Sand, schwarzen Sand. Kleine Sandkörner, mittlere Sandkörner, große Sandkörner. Welche mit Rillen und ohne.

 

Die Sandstrände findest du an vielen verschiedenen Orten und Ländern und es gibt kleine, mittlere und große. Bekannte und unbekannte, versteckte und offene. Du suchst dir anhand deiner Wünsche aus, welcher ETF der richtige für dich ist.

 

Wenn du Geld anlegst, dann ist es von enormer Bedeutung, dass du auf jeden Fall weißt, was du tust. Das heißt im Klartext: Bitte schließe nur Anlagen in ETF´s ab, die du auch verstehst.

 

Wenn du dich über ETF´s informierst, dann wirst du mit einer Vielzahl an Zahlen, Daten und Fakten überschüttet. Es gibt soviele Infos, die du lesen sollst. Wenn du gerade am Anfang stehst, dann kann das sehr überfordernd sein.

 

Diese 5 wichtigen Zahlen habe ich für dich zusammengestellt, um eine gute Grundlage für deine Anlage in ETF Fonds zu haben:

 

Wertentwicklung = Rendite
Fondsgröße
Kosten
Volatilität
Ausschüttung

 

Mit Hilfe dieser 5 Zahlen, kannst du in deiner Umsetzung richtig gute Schritte gehen.

 

Ich lade dich ein: Gehe für deine finanzielle Freiheit los. Du kannst es – ich glaube an dich!

Hol dir meine kostenlose Übersicht über unterschiedliche Geldanlagemöglichkeiten:

Fehlt dir ein guter Überblick, welche der vielen Anlagemöglichkeiten die passende für dich ist?

Du bekommst eine klar strukturierte Übersicht über die unterschiedlichen Geldanlagemöglichkeiten.

 

Du gewinnst einen großen Durchblick:

  • welche drei Dimensionen du bei deinen Anlagen beachten solltest
  • wie du deine Gelder in unterschiedliche Anlagetöpfe aufteilst

Hol dir mein praktisches Tool, mit dem du dir Klarheit über deine Einnahmen und Ausgaben verschaffst.


Melde dich für meine wöchentlichen Tipps an und du bekommst mein "Einnahmen- und Ausgabentool" zur Begrüßung dazu.

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung kannst du das praktische "Einnahmen- und Ausgabentool" nutzen. Dankeschön für dein Interesse - ich freue mich riesig darüber!

Hol dir meine "7 Fragen an deinen Geldglauben", mit denen du dir viel Klarheit verschaffst.


Melde dich für meine wöchentlichen Tipps an und du bekommst meine "7 Fragen an dein Moneymindset" zur Begrüßung dazu.

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung kannst du die "7 Fragen für dein Moneymindset" nutzen. Dankeschön für dein Interesse - ich freue mich riesig darüber!

Hol dir meine "Checkliste zur Rente", mit denen du dir viel Klarheit verschaffst.


Melde dich für meine wöchentlichen Tipps an und du bekommst meine "Checkliste zur Rente" zur Begrüßung dazu.

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung kannst du die "Checkliste für deine Rente" nutzen. Dankeschön für dein Interesse - ich freue mich riesig darüber!

Hol dir meine "Übersicht über unterschiedliche Geldanlagemöglichkeiten"


Melde dich für meine wöchentlichen Tipps an und du bekommst meine "Übersicht über unterschiedliche Geldanlagemöglichkeiten" zur Begrüßung dazu.

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung kannst du die "Übersicht über unterschiedliche Geldanlagemöglichkeiten" nutzen. Dankeschön für dein Interesse - ich freue mich riesig darüber!

Hol dir meine "44 positiven Affirmationen für finanzielle Fülle" als praktische Übersicht UND als Meditation.


Melde dich für meine wöchentlichen Tipps an und du bekommst meine "44 positiven Affirmationen" zur Begrüßung dazu.

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung kannst du die "44 Affirmationen" als Übersicht und als Meditation nutzen. Dankeschön für dein Interesse - ich freue mich riesig darüber!

Melde dich zu meinem kostenlosen Finanz-Webinar an.


In 3 erprobten Schritten zur finanziellen Freiheit. 

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung bist du für mein kostenloses Webinar angemeldet. Es ist so schön, dass du dabei bist!