Scroll to top

Mit diesen 3 Tipps sprichst du mit deinem Partner*in entspannt über Geld

Warum es essentiell wichtig ist, dass du mit deinem Partner*in über Geld sprichst

Über Geld zu sprechen ist eine der größten Herausforderungen, die wir als Gesellschaft haben. Es gibt kaum ein Thema, was mehr die Gemüter bewegt.

 

  • Geld ist schlecht vs. Geld ist gut.
  • Geld verdirbt den Charakter vs. Geld zeigt den Charakter.
  • Menschen die Geld haben, haben es auf eine unehrliche Weise verdient vs. Mit Geld kannst du sehr viel Gutes tun.

 

Vielleicht hast du dich gerade dabei ertappt, weil du auch den ein oder anderen Glaubenssatz in dir schlummert.

Du kannst den aktuellen Blogartikel auch als Podcast hören:

Es gibt 3 Faktoren, die einen riesigen Einfluss auf deinen Umgang mit Geld in der Partnerschaft haben:

  1. Was du über Geld glaubst
  2. Was du für Gewohnheiten mit Geld hast
  3. Welche Erfahrungen du mit Geld gesammelt hast

 

All diese Themen bringst du mit in deine Partnerschaft rein und…. Dein Partner*in auch.

 

Das ist manchmal so, als ob zwei völlig andere Kulturkreise am Tisch sitzen und gemeinsam ein Geschäft machen wollen. Der eine redet chinesisch, während der andere mit Russisch antwortet.

 

Das klappt in den meisten Fällen nicht. So sehr sich die Beteiligten bemühen, das zu machen.
Die Folge daraus sind schlechte Laune, unangenehmes Schweigen, nicht ausgesprochene Vorwürfe.

 

Das Geldthema drückt dermaßen auf die Beziehung und wird sofort ausgelöst, sobald es irgendwas mit Geld zu regeln gibt. Und da sich das im gemeinsamen Alltag nicht ausschließen lässt, kann es immer wieder zu Reibereien führen. Die wenigsten von euch haben vermutlich von ihren Eltern ein positives Bild mitbekommen, wie der Umgang mit Geld in der Partnerschaft wirklich entspannt und gut funktioniert.

 

Keiner und an dieser Stelle meine ich wirklich keiner, möchte einen unentspannten Umgang mit Geld in der Partnerschaft erleben.

 

Wie schön wäre es, wenn es dir gelingen können, einen leichten und unbeschwerten Umgang mit Geld in der Partnerschaft zu finden.

 

Das ist kein Hexenwerk und das kannst du auf jeden Fall schaffen!

89 - Umgang mit Geld in der Partnerschaft4

Ich habe 3 spannende Fragen an dich, die ich gerne mit dir teilen möchte. Wenn du den Podcast zu Hause hörst, schnapp dir gerne einen Zettel und Stift und notiere dir deine Antworten. Diese Ergebnisse dir extrem viel Aufschluss darüber, wie du zu Geld in deiner Partnerschaft eingestellt bist (und wie dein Umgang mit Geld in der Partnerschaft ist)

 

1. Wie findest du es, wenn dein Partner*in spart?
2. Wie oft hast du dich mit deinem Partner*in schon wegen Geld gestritten bzw. streitest du dich?
3. Würdest du dich von deinem Partner*in trennen, wenn er/sie nicht mit Geld umgehen könnte?

 

Haben die Fragen in dir Stress ausgelöst, als du sie beantwortest hast? Hast du innerliche Unruhe oder ein unangenehmes Gefühl im Bauch, Hals oder im Kopf gespürt?

 

Das Forsa Institut hat genau zu diesem Thema eine interessante Umfrage durchgeführt.

 

So finden 35 Prozent der von Forsa Befragten es sexy, wenn jemand regelmäßig Geld spart. Frauen sagen das sogar noch öfter als Männer (37 zu 32 Prozent). Überraschend stark ist diese Meinung bei jungen Leuten ausgeprägt (46 Prozent).

 

Ganz klar: Finanzielle Sicherheit hat für die junge Generation einen hohen Wert.

 

Insgesamt streitet jedes zehnte Paar sich regelmäßig wegen Geld. Wenn ein finanzieller Puffer fehlt, kann es schnell krachen: Fast jeder zweite Deutsche (45 Prozent) würde sich von dem Partner oder der Partnerin trennen, wenn er oder sie nicht mit Geld umgehen könnte – Frauen etwas häufiger als Männer (48 zu 42 Prozent).

 

Ebenfalls etwa die Hälfte (43 Prozent) gibt an, sich schon mindestens einmal mit ihrem Partner über das Thema Finanzen gestritten zu haben. Bei jedem zehnten Paar (13 Prozent) ist Geld sogar ein regelmäßiges Konfliktthema.

 

Und: Die meisten Deutschen (59 Prozent) sind der Meinung, dass ein gemeinsames Geldpolster zusammenschweißt.

Und eine bedeutende Frage in diesem Zusammenhang möchte ich dir auch stellen: Sei bei der Antwort ganz ehrlich zu dir!

 

Bist du von deinem Partner*in finanziell abhängig?

 

Das heißt konkret, dass du ohne das Einkommens deines Partners nicht für dich sorgen kannst. Frauen sind übrigens stärker von finanziellen Abhängigkeiten betroffen als Männer.

 

Wenn du jetzt feststellst, dass du von deinem Partner*in finanziell abhängig bist, dann ist das auf jeden Fall auch nicht das Ende deiner Tage, sondern erstmal nur eine Information.

 

Die wichtige Frage an dieser Stelle ist: Bist du bereit, dich auf deinen Weg zu begeben und dich aus der finanziellen Abhängigkeit zu lösen? Auch wenn du im Augenblick noch nicht weißt, wie das klappen soll?

 

An dieser Stelle kann ich dir meine persönliche Erfahrungen zu dem Thema teilen. Ich war auch mal in einer finanziellen Abhängigkeit zu meinem Partner und ich bin damals den Schritt gegangen und habe mich aus dieser Beziehung gelöst.

 

Das war eine sehr herausfordernde Situation in meinem Leben, weil ich nicht wusste, wie ich überhaupt eine Wohnung mit meinem Einkommen bekommen soll und wie ich die Miete im nächsten Monat bezahle.

 

Ich habe es geschafft, auch wenn es damals keine Ahnung hatte, wie das funktionieren kann. Ich kenne die Gedanken, Ängste und Gefühle ganz genau, wenn du vor dieser Situation der Entscheidung stehst.
Wenn du nicht „springst“, wirst du nicht herausfinden, wie es ausgegangen wäre.

 

Ich glaube zutiefst daran, dass du vom Leben getragen und unterstützt wirst und das sich Menschen in deinem Leben zeigen, die dir helfen.

89 - Umgang mit Geld in der Partnerschaft4

Mit welchen 3 Schritten du ab sofort mit deinem Partner*in über Geld sprechen kannst

Über Geld in der Partnerschaft zu sprechen ist eine Königsdiziplin, die immer wieder deine Aufmerksamkeit braucht. Denn es geht an dieser Stelle nicht nur um dich, sondern um euch.

 

Du hast deine Erfahrungen zu Geld gesammelt und deine Päckchen mit im Gespräch, genauso wie deine Partner*in. Wie kann es dir also gelingen, den Umgang mit Geld in der Partnerschaft zu meistern?

 

Vielleicht hast du es auch schon versucht mit deinem Partner*in über Geld zu sprechen und ihr kommt regelmäßig an Grenzen, weil sich alte Glaubenssätze von dir zeigen und von deinem Partner*In. Diese führen in manchen Fällen entweder zu Schweigen, schlechter Stimmung, weil unausgesprochen Dinge in der Luft stehen.

 

Denke an den rosa Elefant mitten im Raum, über den keiner sprechen will, obwohl er den Großteil des Raumes einnimmt.

 

Oder du streitest dich mit Deinem Partner*in, wenn es um Umgang mit Geld in der Partnerschaft geht.

 

Was kannst du also machen, um in ein nettes Gespräch zu kommen:

  • Das auf Augenhöhe stattfindet
  • In dem du dich wohfühlst
  • Ihr euch mit Respekt austauscht?

 

Es gibt eine wundervolle Medizin, die du jederzeit einnehmen kannst. Die Wunderpille heißt: Gespräche!

 

Mache mit deinem Partner*in Finanzdates aus, in denen ihr Anfang über Geld zu sprechen. Ihr schnappt euch euren Kalender und vereinbart 3 Termine.

 

  1. Schafft euch Umstände, in denen ihr euch beide wohlfühlt.
  2. Kocht was Schönes oder holt euch was aus dem Restaurant, was ihr zu Hause esst.
  3. Nehmt euren Lieblingstee oder Wein mit.
  4. Sorgt dafür, dass ihr in der Zeit des Gespräches ungestört seid (auch von euren Kindern).

 

Das 1. Date ist nur dafür da, dass du zuhörst. Einfach nur zuhören. Und ich kann dir an dieser Stelle verraten, das ist manchmal nicht einfach, wenn du Dinge hörst, die dich innerlich berühren.

 

Bleibe mit deiner vollen Aufmerksamkeit bei deinem Partner*in und schenke ihm das wertvollste, was du hast: deine Zeit und deine uneingeschränkte Aufmerksamkeit. Und ganz wichtig: Bitte nur zuhören! Kein, „Es tut mir leid.“ oder „Endlich verstehe ich dich.“ oder „Deshalb warst du so komisch.“

 

Deine einzige Aufgabe besteht nur darin zuzuhören.

 

Stelle deinem Partner*in z.B. die folgenden Fragen und lausche den Antworten:

  • Was denkst du über Geld?
  • Wie fühlst du dich, wenn du über Geld denkst?
  • Wie hat deine Mama über Geld gesprochen?
  • Wie hat dein Vater über Geld gesprochen?
  • Welche Geschichten hast du als Kind über Geld gehört?
  • Wie regelst du deine Finanzen – beschäftigst du dich damit?
  • Was magst du an dir, wenn es um Geld geht?
  • Was magst du nicht an dir, wenn es um Geld geht?
  • Bist du aktuell mit deiner finanziellen Situation – Einkommen und Kontostand – zufrieden?

 

Eins kann ich dir an dieser Stelle versprechen. Das wird ein intensiver und tiefgründiger Abend. Manchmal fließen auch Tränen oder es kommt Wut, Scham oder Enttäuschung hoch.

 

Meine Einladung an dieser Stelle: Bitte lass deinen Partner*in so in seiner Einstellung bleiben, was den Umgang mit Geld in der Partnerschaft betrifft. Dein Partner*in möchte nicht das Gefühl haben, dass er/sie nicht richtig ist.

 

Danach wirst du sehr viel mehr Klarheit in euer Partnerschaft haben… und Tiefe und Verständnis.

89 - Umgang mit Geld in der Partnerschaft4

Das 2. Date läuft ganz genauso. Dieses Mal bist du an der Reihe. Ihr schafft euch einen Wohlfühlrahmen und schon geht es los.

 

Du lässt dir von deinem Partner*in die Fragen stellen und erzählst, was dich dazu bewegt.

 

Dein Partner*in hat nur die Aufgabe zuzuhören: Keine Kommentare und keine Bewertungen. Geht liebevoll mit dem Gesagten um.

 

An dieser Stelle kann ich dich versprechen, das erweiterte eure Partnerschaft um eine weitere essentiell wichtige Perspektive.

 

Nach dem 2. Date, kommt das 3. Date. Das ist das Finanzdate, in dem ihr über eure gemeinsame Zukunft sprecht.

 

Diesen 5 Fragen können euch dabei unterstützen:

 

Wie stellt sich mein Partner*in die Zukunft vor?
Wie stelle ich mir unsere Zukunft vor`?
Welche gemeinsame Vision haben wir von unserer Zukunft?
Wie gelingt es uns, das finanziell zu regeln?
Was ist jeder bereit, dafür einzubringen?

 

Nehmt euch mindestens 1 Blatt im Format A4 (besser noch A3) und beginnt, euer gemeinsame Zukunft zu malen. Stellt euch die schönste und farbenfrohste Zukunft vor, die es gibt!

 

Ihr könnt euch auch ein gemeinsames Visionsboard basteln und Bilder aus dem Internet ausdrucken und aufkleben. Egal, welche Form ihr wählt, macht es einfach!

 

Jetzt kann es sein, dass ihr feststellt, dass ihr keine gemeinsame Vision habt. Das ist die Einladung an euch, darüber zu sprechen, wie ihr damit umgeht.

 

Nutzt die Chance und erfahre mehr, in dem ihr mit eurem Partner*in über Umgang mit Geld in der Partnerschaft sprecht.

89 - Umgang mit Geld in der Partnerschaft4

FAZIT

Über Geld zu sprechen, ist eines der emotionalsten Themen, die es überhaupt gibt. Es nicht zu tun, ist für deine Zukunft keine Option.

 

Über Geld zu sprechen ist eine der größten Herausforderungen, die wir als Gesellschaft haben. Was du über Geld glaubst und dein Partner*in zeigt sich an dieser Stelle ganz eindeutig.

 

Das ist wie beim Kartenspielen, an dem es den einen Punkt gibt, an dem jeder sein Blatt aufdeckt und du sehen kannst, welche Karten dein Partner*in in der Hand hält.

 

Finde für dich anhand dieser 3 Fragen heraus, wie du zu Geld in deiner Partnerschaft eingestellt bist.

  1. Wie findest du es, wenn dein Partner spart?
  2. Wie oft hast du dich mit deinem Partner*in schon wegen Geld gestritten bzw. streitest du dich?
  3. Würdest du dich von deinem Partner*in trennen, wenn er/sie nicht mit Geld umgehen könnte?

 

Haben die Fragen in dir Stress ausgelöst, als du sie beantwortest hast?

 

Sei in diesem Rahmen auch total ehrlich zu dir und finde heraus, ob du finanziell abhängig bist von deinem Partner*in. Das festzustellen ist kein Problem.

 

Es festzustellen und nichts zu verändern, ist nicht gut für deine Zukunft.

 

Nimm die Herausforderung an und vereinbare mit deinem Partner*in 3 Finanzdates.

 

Im 1. Date geht es nur um die Erfahrungen von deinem Partner*in.
Im 2. Date sprichst du über deine Erfahrungen mit Geld.
Im 3. Date tauscht ihr euch über eure gemeinsame Zukunft aus.

 

Wie bei allen Dingen gilt: Übung macht den Meister. Gehe für dich und dein Lieblingsleben los. Je besser es dir finanziell geht, desto mehr kannst du in der Welt raustragen und deine Herzensprojekte unterstützen.

 

Ich glaube an dich!

Du möchtest endlich wissen, welche Glaubenssätze DICH zum Thema Geld zurückhalten?

Damit du:

  • ein Leben voller finanzieller Fülle führen kannst
  • einen sicheren Umgang mit Geld gewinnst
  • klare finanzielle Entscheidungen treffen kannst

 

Hole dir meine 7 Fragen, mit denen du endlich Klarheit über deine unbewussten Geld-Glaubenssätze gewinnst.

 

Ich möchte dein kostenloses Tool haben. 

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung kannst du das praktische "Einnahmen- und Ausgabentool" nutzen. Dankeschön für dein Interesse - ich freue mich riesig darüber!

Hol dir meine "7 Fragen an deinen Geldglauben", mit denen du dir viel Klarheit verschaffst.


Melde dich für meine wöchentlichen Tipps an und du bekommst meine "7 Fragen an dein Moneymindset" zur Begrüßung dazu.

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung kannst du die "7 Fragen für dein Moneymindset" nutzen. Dankeschön für dein Interesse - ich freue mich riesig darüber!

Hol dir meine "Checkliste zur Rente", mit denen du dir viel Klarheit verschaffst.


Melde dich für meine wöchentlichen Tipps an und du bekommst meine "Checkliste zur Rente" zur Begrüßung dazu.

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung kannst du die "Checkliste für deine Rente" nutzen. Dankeschön für dein Interesse - ich freue mich riesig darüber!

Hol dir meine "Übersicht über unterschiedliche Geldanlagemöglichkeiten"


Melde dich für meine wöchentlichen Tipps an und du bekommst meine "Übersicht über unterschiedliche Geldanlagemöglichkeiten" zur Begrüßung dazu.

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung kannst du die "Übersicht über unterschiedliche Geldanlagemöglichkeiten" nutzen. Dankeschön für dein Interesse - ich freue mich riesig darüber!

Hol dir meine "44 positiven Affirmationen für finanzielle Fülle" als praktische Übersicht UND als Meditation.


Melde dich für meine wöchentlichen Tipps an und du bekommst meine "44 positiven Affirmationen" zur Begrüßung dazu.

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung kannst du die "44 Affirmationen" als Übersicht und als Meditation nutzen. Dankeschön für dein Interesse - ich freue mich riesig darüber!

Melde dich zu meinem kostenlosen Finanz-Webinar an.


In 3 erprobten Schritten zur finanziellen Freiheit. 

Du hast es fast geschafft. Bitte klicke den Bestätigungslink, den ich dir per E-Mail zugeschickt habe. WICHTIG: Schau auch bitte unbedingt in deinen SPAMORDNER! Erst durch deine Rückbestätigung bist du für mein kostenloses Webinar angemeldet. Es ist so schön, dass du dabei bist!